Startseite

Wir sehen Menschen und nicht Finanzen im Mittelpunkt eines Gesundheitswesens.

Über uns

Vereinsentstehung
Unsere Gemeinschaft wurde am 20. März 1974 als Spar- und Unterstützungskasse der LBP Münster gegründet. Sie ist eine Solidargemeinschaft, die ihren Mitgliedern eine Unterstützung und eine finanzielle Absicherung im Krankheitsfall gewährleistet. Unser Prinzip beruht auf überschaubaren und transparenten Strukturen mit einer individuellen Absicherung.
Im Februar 2007 haben wir unseren Namen geändert in: Spargemeinschaft und Unterstützungskasse der Polizei Münster von 1974, unsere Abkürzung SpUKa Münster blieb bestehen.

Bei unserem Verein handelt es sich um keine Krankenkasse oder Krankenversicherung, sondern um eine aufsichtsfreie Personenvereinigung gem. Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG).

Vereinszweck
Wir fördern die Eigenverantwortlichkeit des Einzelnen für seine Gesundung und Gesunderhaltung und bestärken unsere Mitglieder mit ihrem solidarischen Verhalten darin, zur Leistungsfähigkeit der Gemeinschaft beizutragen. Dabei schließen wir ein geschäftsmäßiges und egoistisches Verhalten aus, weil wir Menschen und nicht Finanzen im Mittelpunkt eines Gesundheitswesens sehen.

Zwecke unseres Vereins sind insbesondere:

• die gegenseitige Unterstützung der Mitglieder im Krankheitsfall,

• die gegenseitige Absicherung der Mitglieder im Krankheitsfall durch eine rechtlich verbindliche, umfassende und flexible Krankenversorgung nach Maßgabe dieser Satzung, die mindestens dem Niveau der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht,

• die Stärkung der Solidarität und Eigenverantwortung der Mitglieder im Gesundheitsbereich und

• die Unterstützung und Förderung einer Medizin und Pflege, die der Natur des Menschen gerecht wird.

Das „Kümmern“ um die Mitglieder, insbesondere um die schwer erkrankten Mitglieder und deren Angehörige, erfolgt auf vielfältige Weise (persönliche Unterstützung, Informationen über Änderungen im Beihilferecht oder im Gesundheitswesen).